0677 62788221          

Behandlungen bei Schmerzen und
Problemen des Ellenbogens

Ellbogen
Als scharnierartige Verbindungsstelle zwischen Schulter, Oberarm und Unterarm wird das Gelenk des Ellenbogens durch Beugung und Streckung täglich stark beansprucht. Zusätzlich dreht sich bei der Bewegung der Hand die Speiche um die Elle herum und so können Erkrankungen von Ellenbogen oft auch Auswirkungen auf die Beweglichkeit der Hand haben. Nerven-Engstellen können sich entzünden.

Wird das Ellenbogengelenk einseitig beansprucht, entstehen typische Krankheitsbilder, wie der so genannte Tennisarm oder Golferellbogen.

Epicondylitis (Tennis- oder Golferellbogen)

Der Tennis- oder Golferellenbogen, Einteilung je nach Lokalisation ob außen- oder innenseitig, wird in der Regel durch entsprechende konservative Maßnahmen betreut. Wichtig ist, im Vorfeld eine Halswirbelsäulenproblematik oder auch eine Veränderung im Ellbogengelenk auszuschließen, da diese ebenfalls solche Beschwerden auslösen können. Hierzu ist meist eine MRI-Untersuchung notwendig.
Bei eindeutiger Symptomatik können Infiltrationen, Mesotherapie, Stoßwellentherapie, konservative Maßnahmen mit Dehnungsübungen und Physiotherapie durchgeführt werden.
Bei Versagen all dieser Therapien ist eine operative Kerbung der verspannten und kontrakten Sehnenspiegel notwendig.

Körperferner Ausriss der Bizepssehne

Der körperferne Ausriss der Bizepssehne ist in der Regel eine Verletzung, die meist auf vorbestehenden, verschleißbedingten Veränderungen der Sehne basiert. Bei nur geringem Funktionsausfall – sprich keine Einschränkung der Drehbewegungen oder der Kraft im Unterarm – können konservative Maßnahmen durchgeführt werden. In der Regel erfolgt aber eine operative offene Refixation der Bizepssehne an ihrem Ansatz an der Speiche.

Sulcus nervus ulnaris Syndrom

Das Sulcus nervus ulnaris Syndrom ist eine Enge des Ellennervs in der Rinne am Ellbogen. Das hier verlaufende Band kann bei Entzündungen zu einer Enge im Kanal für den Ellennerv bzw. zu einem Druck auf diesen führen. Dies wiederum ruft Gefühlsstörungen im 4. und 5. Finger hervor. Die Spaltung des Bandes ist hier eine sichere und erfolgreiche operative Möglichkeit.



©
Dr. Pooman Parmar 2019
Impressum - Datenschutz
Stacks Image 218463
4020 Linz, Bürgerstraße 6
4600 Wels, Salzburger Straße 65
c/o Ordination Dr. Mattheis
Tel 0677 62 78 82 21,
info@dr-parmar.at